Jährlich wechselnde Sonderausstellung

„ORA ET LABORA – Hildegard von Bingen und die Klostermedizin”

1. April– 31. Dezember 2022

Hildegard von Bingen war Benediktinerin, Äbtissin, Dichterin, Komponistin und eine bedeutende natur- und heilkundige Universalgelehrte. In der römisch-katholischen Kirche wird sie als Heilige und Kirchenlehrerin verehrt.

Sie lebte von 1098 bis 1179. Als Kind wurde sie dem Benediktinerkloster Disibodenberg als Oblatin dargebracht und wurde später Äbtissin des Klosters.

Sie hatte seit ihrer Jugend Visionen, veröffentlichte diese aber erst 1141 in ihrem Hauptwerk Scivias („Wisse die Wege“) mit Erlaubnis des Papstes.

Hildegards Schriften zur Heilkunde – „Causae et curae“ (Ursachen und Behandlung von Krankheiten) und ihr Werk „Physica“ (Naturkunde) entstanden zwischen 1150 und 1160. Sie zeigen, dass sie sich bestens in der Tier- und Pflanzenwelt ihrer Heimat auskannte. Sie gründete im Jahr 1147 ihr eigenes Kloster Rupertsberg und 1165 ein zweites Kloster in Eibingen. Wir bewundern noch heute ihr Universalwissen. Sie sah schon damals die Einheit von Körper, Geist und Seele. Fast 800 Jahre war ihr Wissen verschollen. Daraus entwickelte sich um 1960 die heutige Hildegard-Medizin.

Wir möchten Sie über bestimmte Empfehlungen der Hildegard von Bingen zur Ernährung informieren und stellen Lebensmittel aus ihrer Sicht vor und wir zeigen Ihnen Heilkräuter, die schon Hildegard verwendet hat und die heute auch eine wissenschaftlich bewiesene Wirkung haben.

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Eine ausführliche Hildegard von Bingen-Führung muss telefonisch im Apothekenmuseum angemeldet werden, da bei einem normalen Rundgang durch unser Haus die Ausstellung nur in kurzer Form bedacht werden kann.

Frühere Wechselausstellungen

Im Fachwerkanbau des Brandenburgischen Apothekenmuseums wechselt 1 x jährlich das Thema der Ausstellung.

2021„Alexander von Humboldt - der kleine Apotheker und die Pflanzen aus der neuen Welt”
2021„Beethoven und das Gift im Wein”
2020„Zur Geschichte der Arzneizubereitung – Vom Papyrus bis zum E-Rezept”
2019Der Apotheker Theodor Fontane
2018Besondere Marken des 20. Jahrhundets - Bitte ein Tempo und ein Aspirin!
2017Von Arsen bis Zyankali - die Geschichten der Agatha Christie
2016Similia similibus curentur – wir möchten mit Ihnen einen Streifzug durch die Geschichte der Homöopathie machen
2015Herbarium – Was wächst denn da?
2014Es ist eine Reise wert
2013Graphik in der Apotheke
2012In vino veritas - Weingeschichten aus der Apotheke
2011Geschichten von Gran, Scrupel, Drachme und Unze - Das Handwerkszeug des Apothekers.
2010Mysterium - Die Arzneien des späten Mittelalters
2009Opium - Fluch und Segen
2008Was sind Apothekengerechtigkeiten?
2007Apothekengefäße - Material, Form und Gestaltung
2006Berühmte Apotheker
2005Die Dosis macht das Gift
2004Gewürze in der Heilkunde und in der Küche