Aktuelles 2021

Am 24. März 2021 konnten sich der Verein zur Förderung des Apothekenmuseums und die Mitarbeiter des Hauses über einen Scheck in Höhe von 2000,00 € aus PS-Loserträgen der Sparkasse Spree-Neiße freuen. Die Mittel werden für die digitale Umsetzung der Inventarisierung des Museumsbestandes eingesetzt. Der Scheck wurde vom Direktor der Direktion Cottbus-Süd Sven Walter und der Geschäftsstellenleiterin Jacqueline Bannack überreicht.

Am 16. März 2021 konnte nun endlich das Apothekenhauszeichen der Adler-Apotheke Werneuchen an einem festen Platz aufgestellt werden. Mitarbeiter des Cottbuser Unternehmens WVG haben den 80 kg schweren Terrakotta-Adler auf ein eigens angefertigtes Podest gehoben. Er tront nun im Ausstellungsraum der Peitzer Adler-Apotheke. Es handelt sich um eine Dauerleihgabe der Berliner Familie Czekalla.

Noch haben die Museen auf Grund der Coronalage geschlossen. Wir haben trotzdem schon die neue Sonderausstellung vorbereitet, zu welcher wir Sie hoffentlich bald wieder begrüßen können.

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Aktuelles 2020

Noch einmal ein Weihnachtsfest, immer kleiner wird der Rest. Aber nehm‘ ich so die Summe, alles Grade, alles Krumme, alles Falsche, alles Rechte, alles Gute, alles Schlechte - rechnet sich aus all dem Braus doch ein richtig Leben raus. Und dies können ist das Beste wohl bei diesem Weihnachtsfeste.

Theodor Fontane

Trotz aller Ereignisse in diesem Jahr wünschen wir Ihnen ein schönes besinnliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2021 nur das Allerbeste und ganz viel Gesundheit.

11. Brunnenfest im Apothekenmuseum

Am 20. August 2020 besuchten Mitarbeiter der LEAG wieder einmal das Apothekenmuseum, um die Grundwasserstände an der historischen Meßstelle der Firma LEAG auszuwerten. Auf Grund der Corona-Lage fand die Veranstaltung im kleinen Rahmen statt.

Vorschaubild Vorschaubild

Tagung der pharmaziehistorischen Museen und Sammlungen 2020

Auf Grund der allgemeinen "Corona-Lage" wird die 19. Tagung der pharmaziehistorischen Museen und Sammungen in das nächste Jahr verschoben. Neuer Termin: 22.-24. Oktober 2021.

Der Kräutergarten im Apothekenmuseum

Die Pflanzen im Kräutergarten im historischen Innenhof des Apothekenmuseums wachsen diesen Sommer besonders herrlich. Ein Besuch in dieser Zeit lohnt sich immer. Von Akelei bis Zitronenmelisse - wir zeigen Ihnen über 70 Heilkräuter, die Medizin, Gewürzkraut aber auch Giftpflanze sein können. Besuchen Sie uns zu den Führungen Dienstag bis Freitag um 11 Uhr und um 14 Uhr oder am Wochenende 14 Uhr und 15 Uhr

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Corona 2020

Vom 20. März - 10. Mai 2020 hatten das Brandenburgische Apothekenmuseum und der Kräuterverkauf "coronabedingt" geschlossen. Seit dem 12. Mai 2020 sind wir wieder für Sie da. Wir freuen uns auf die Museumsbesucher, die sich wenn möglich, vorher telefonisch anmelden sollten. Unsere Sonderausstellungen "Beethoven und das Gift im Wein" und "Vom Papyrus bis zum E-Rezept" sind noch bis zum 31. Dezember 2020 zu besichtigen.

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Pharmaziehistorische Exkursion 2020

Am 7./8. März 2020 fand die diesjährige pharmaziehistorische Exkursion statt. Der Vorstand der Landesapothekerkammer Brandenburg und der Vorstand des Fördervereins besuchten das Apothekenmuseum der Familie Lattmann in Blankenhain und das Thüringische Apothekenmuseum in Bad Langensalza. Die Kollegen führten uns kompetent und sehr herzlich durch ihre Ausstellungen. Ein Besuch beider Museen ist lohnenswert.

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Neuanschaffung im Cottbuser Apothekenmuseum

Ein Hauszeichen vermehrt sich. Ende 2019 erhielten wir vom Präsidenten der Landesapothekerkammer Sachsen-Anhalt, Herrn Dr. Jens Münch, einen Adler aus Stein als Apothekenhauszeichen. Am 15. Februar 2020 durften wir nun den schwazren Terrakotta-Adler der Adler-Apotheke Werneuchen abholen. Er wurde von der Familie Czekalla aus Berlin gestiftet. Wir sagen Dankeschön, denn viele der Apothekenhauszeichen stehen samt Haus unter Denkmalschutz.

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Dreharbeiten im Cottbuser Apothekenmuseum

Vorschaubild

Ein Fernsehteam drehte im Auftrag des ZDF im Cottbuser Apothekenmuseum unter anderem im Galenischen Labor, der Kräuterkammer und im Verkaufsraum drei Szenen für die Dokumentation "Deutschlands große Clans - Die 4711 Story". Um die Markenrechte für das Kölnisch Wasser ist bis zum Jahr 2006 heftig gestritten worden. Der Ur-Duft Farina darf im Brandenburgischen Apothekenmuseum vertrieben werden. In der Doku zu sehen sind die Cottbuser Komparsen Thomas Stobernack (l.) und Maik Schuppan. Das ZDF zeigte die Dokumentation am 21.07.2020 um 20.15 Uhr. Sie kann nun in der Mediathek angesehen werden.


LR-Online berichtet über neue Ausstellungen im Cottbuser Apothekenmuseum

Screenshot

Ein Bericht von Julia Siebrecht

Cottbuser Apothekenmuseum erzählt Beethovens Krankengeschichte

Ludwig van Beethoven ist Alkoholiker gewesen. Diese Diagnose würden Mediziner dem begnadeten Komponisten heute bescheinigen...

Quelle: Julia Siebrecht, LR-Online.de

Foto: Michael Helbig


 

Beethoven und das Gift im Wein

Vorschaubild

Anlässlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven hat ihm das Apothekenmuseum Cottbus eine kleine Ausstellung gewidmet. Hierbei geht es weniger um die wunderbare Musik Beethovens als um die Probleme seiner Zeit, die durch die Gifte Arsen und Blei aufgetreten sind. Inspiration gab die Veröffentlichung des Sächsischen Apothekenmuseums in Leipzig von 2001: " Beethoven, Hahnemann und das Gift im Wein".


Zur Geschichte der Arzneizubereitung – Vom Papyrus bis zum E-Rezept

Vorschaubild

Im Jahr 2020 zeigt das Apothekenmuseum Cottbus eine Sonderausstellung zum Thema Arzneizubereitung. Von welchem Zeitpunkt an von Arzneimitteln in der Entwicklung der Menschheit gesprochen werden kann, dürfte wohl noch für eine lange Zeit oder für immer ein Geheimnis bleiben. Unsere Reise geht vom Papyrus Ebers zu den alten Griechen und Römern, erzählt vom Edikt von Salerno, berichtet Geschichten von Paracelsus und Paulinis „Heylsamer Dreck-Apotheke“ aus dem Mittelalter und streift die Entdeckung des Morphins und der Pharmazeutischen Industrie. Lernen Sie etwas über das Apothekenwahrzeichen und die Entwicklung der Apotheke im 20.Jahrhundert und ….


 
AG / Aktuelles aus dem Jahr 2019 AG / Aktuelles aus dem Jahr 2018 AG / Aktuelles aus dem Jahr 2017